Mentoren / Experten (m,w,d) für das Sommersemester 2020 gesucht!

 

Sehr geehrte Damen und Herren der IfKom,

werte Expertinnen und Experten,

 

Geschlossene Bibliotheken, keine Präsenzveranstaltungen – das Sommersemester findet ausschließlich digital statt. Zur Unterstützung der Studierenden werden Fachleute und Führungskräfte aus Wirtschaft, Technik und Handwerk gesucht.

 

Um Ihr reiches Erfahrungswissen in noch höherem Maße Nutzen stiften zu lassen, möchte ich Sie bitten, darüber nachzudenken, ob Sie für Anfragen von Studierenden meiner Kurse an der TU Ilmenau und der Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) zu folgenden Themen zur Verfügung stehen wollen:

 

–           Aufbau und Gestaltung Ihrer eigenen Karriere von Beginn an,

–           wie Sie Führung und Leadership selbst handhab(t)en

–           welche Führungsstile von Vorgesetzten Sie überhaupt nicht leiden konnten (und warum),

–           wie Sie Wege fanden, damit umzugehen

–           Ihre Erfahrungen mit „New Work“, Mitarbeiterbeteiligung und Motivation

–           das Gewinnen von Verbündeten und das Schmieden von Allianzen sowie

–           ein Bezug zu der Frage, was Absolventen heute „mitbringen“ müssen.

 

Entscheidend sind hier ganz praktische Hinweise und Unterstützung! Der Aufwand beträgt ca. eine Stunde.

 

Gibt es ferner unter Ihnen Fachleute zum Thema Innungen und Genossenschaften, möglicherweise auch Mitglieder, die über Ihre Innung / Genossenschaft, deren alltäglichen und weniger alltäglichen Aufgaben berichten möchten?

 

Wenn Sie über all das oder auch nur ein einziges Thema gerne berichten würden – entweder in einem online-Seminar vor dem jeweiligen Kurs, oder in einem Skype- oder Telefon-Interview für einzelne Studierende – melden Sie sich bitte bei mir,

 

per mail unter justinus.pieper@hwr-berlin.de oder

telefonisch unter 0176 / 831 59 423.

 

Möglicherweise entwickelt sich aus Ihrer Unterstützung ja auch eine Mentorschaft oder gar ein Mentoring-Programm, wenn junge Leute für die IfKom begeistert werden oder sich auf diese Weise der allfällige Nachwuchsmangel an Fach- und Führungskräften adressieren lässt.

 

Möge es für alle Beteiligten ein Gewinn sein!

 

 

Mit besten Grüßen,

 

Ihr

 

Justinus Pieper